Skip to main content

Berner Sennenhund Erziehung

Der Berner Sennenhund ist ein gutmütiger und ausgeglichener Familienhund. Bei dieser Rasse wirst Du eher weniger Probleme bei der Erziehung bekommen. berner sennenhund

Er ist ein sehr entspannter Zeitgenosse, der eigentlich nie aggressiv wird und gut auf seine Bezugsperson hört. Das liegt vor allem daran, dass das Wesen dieses Vierbeiners sehr menschenbezogen, gutmütig und geduldig ist.


Was solltest Du bei der Berner Sennenhund Erziehung beachten?

Wie bei der Erziehung der meisten Rassen solltest Du auch beim Berner Sennenhund früh mit der Sozialisierung beginnen, damit es später keine Schwierigkeiten mit anderen Hunden gibt. Beginne mit Deinem Training also bereits im Welpenalter.

Ein sehr wichtiger Punkt ist die Konsequenz

  • Bei all ihrer Gutmütigkeit neigt diese Rasse ab und an zu einer gewissen Sturheit. Wenn Du ihn aber immer wieder mit einem Leckerli belohnen solltest, dann wird er Dir schnell Folge leisten.

Die Berner Sennenhund Rasse ist besonders stur. Dafür kann es zwei Gründe geben:

  • Er hat zu wenig Selbstvertrauen.
  • Er möchte nur dann auf Kommandos reagieren, wenn er einen Sinn drin sieht.

Ebenso wirst Du bei Deinem Hund nie einen Jagdtrieb erkennen können, denn den hat der Berner Senne berner sennenhund erziehungnicht.

Das Training wird gut laufen solange sich Dein Hund auch für das Training interessiert. Hat er kein Interesse mehr daran, dann wird er auch nicht mehr mitarbeiten. Aber auch dann darfst Du weder grob noch laut mit ihm umgehen. Denn dann wird er tagelang nicht mehr auf Dich hören oder Dich beachten wollen. Schlimmstenfalls hast Du sogar damit das Vertrauen Deines Hundes zu Dir nachhaltig gestört.


Was solltest Du noch beachten?

Es gibt wahrscheinlich nichts Schöneres als die Aufzucht eines kleinen Berner Sennenhund Welpens mit zu erleben. Mach Dich vor der Anschaffung mit den verschiedenen Erziehungsmethoden vertraut.

Die Berner Sennenhund Welpen Erziehung wird harmonisch und positiv ablaufen, wenn Du Deinem Hund viel Liebe und Geduld entgegen bringst.

  • Da diese Rasse eine staatliche Größe erreicht, solltest Du Dir nur einen solchen Hund anschaffen, wenn Du auch genug Platz für ihn zuhause hast.

Der Berner Sennenhund braucht viel Auslauf und ebenso viel Bewegung.

Hier der Berner Sennenhund nochmal kurz zusammengefasst:

  • Der Bewegungsdrang dieser Rasse ist nur mittelmäßig
  • Ebenso ist der Erziehungsaufwand mittelmäßig
  • Die Pflege bedarf einem hohen Aufwand
  • Es bedarf eines mittleren Zeitaufwandes
  • Klassifikation: FCI Gruppe 2

Beschäftigung- und Bewegungsbedürfnis

Nicht alle Hundesportarten oder Hundetrainings eignen sich für diese Rasse. Mit Deinem Berner-Sennenhund wirst Du sehr wahrscheinlich auch nicht großartig joggen gehen können, dafür sind sie zu träge und langsam. Dafür kannst Du sehr lange und schöne Spaziergänge mit Deinem Hund unternehmen oder das ein oder andere Spielchen mit ihm machen.

Sowohl beim Spaziergang als auch im Alltag möchte Dein Hund viel  Bewegung haben. Nur für die Wohnung ist diese Rasse nicht geeignet.


Zu guter Letzt noch einen Tipp zur Berner Sennenhund Erziehung:

Gehe in regelmäßigen Zeitabschnitten mit Deinem Hund Gassi. Etwa alle 2 bis 3 Stunden am Tage wären optimal. Je häufiger ihr beide euch draußen aufhaltet, umso höher ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass Berner Rüde oder Hündin dort das Geschäft verrichten.

Klicke hier, um deinen Hund stressfrei zu erziehen!*

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]